Gas - in Kooperation mit Verivox

ein Service von Verivox Datenschutzbestimmungen

Heizung auf erneuerbare Energien umstellen

Alte Heizungsanlage raus, neue Wrmepumpe rein: So einfach geht die private Energiewende. "Wrmepumpen sind heute absolut in der Lage, nahezu jedes Haus zu beheizen - auch Bestandsgebude, die nicht optimal gedmmt oder isoliert sind oder Gebude, die mit Heizkrpern statt einer Fubodenheizung ausgestattet sind", sagt Henning Schulz, Sprecher des deutschen Qualittsunternehmens Stiebel Eltron. "Moderne Gerte sorgen auch in Bestandsbauten effizient fr Heizung und Warmwasserbereitung. Wer seine Heizung erneuern will, sollte auf Zukunftssicherheit setzen den Einsatz einer Wrmepumpe zumindest prfen."

Als Umweltenergiequelle nutzen Wrmepumpen das Erdreich, das Grundwasser oder ganz einfach die Umgebungsluft. Aus einer Kilowattstunde Strom, der als Antriebsenergie genutzt wird, produziert die Wrmepumpe je nach Quellenart und Einsatzbedingungen zwischen 3 und 5 Kilowattstunden Wrme. "Im besten Fall kann die Bilanz sogar noch besser aussehen", erklrt Henning Schulz. Grundstzlich sollte die maximale Vorlauftemperatur des Heizsystems, die das Gebude bentigt, nicht ber 55 Grad liegen - dann ist auch eine Luft-Wrmepumpe absolut in der Lage, effizient zu arbeiten. "Natrlich knnen gute Gerte kurzzeitig hhere Vorlauftemperaturen erzeugen", so Schulz, "was ja auch fr die Trinkwarmwassererwrmung notwendig sein kann, wenn beispielsweise die Legionellenschaltung aktiviert ist, die den Warmwasservorrat aus hygienischen Grnden periodisch auf mindestens 60 Grad aufheizt."

Weitere Nachrichten

Verivox Logo© 2018 Verivox GmbH - Alle Rechte vorbehalten. Verivox verwendet grtmgliche Sorgfalt auf Aktualitt, Vollstndigkeit und Richtigkeit der dargestellten Informationen, kann aber keine Gewhr fr diese oder die Leistungsfhigkeit der dargestellten Anbieter bernehmen. Bitte beachten Sie die AGB und Datenschutzbestimmungen von Verivox.
Cookie-Einstellungen ändern